Messe München 2005

 

Überwältigender Erfolg auf der opti 2005 in München vom 28. bis 30. Januar  2005

Ein neues Standkonzept und neue Produkte führten die EDV-Optik-Partner GmbH 2005 zu einem überwältigenden Messeerfolg.

Mehr als 500(!) Besucher auf unserem Stand und eine die Erwartungen weit übertreffende Direktverkaufszahl von OPA-GE haben die acht OPA-Berater mal wieder richtig gefordert. Der abendliche Gang ins Hotel wurde zur Tortur, da tagsüber nahezu keine Möglichkeit bestand, Nahrung zu sich zu nehmen. – Aber so soll es sein: Wenn am Freitag, dem ersten Messetag  nach Aussagen vieler Besucher die Messe nur schwach besucht war und der OPA-Stand dennoch ab 10h ständig richtig gut gefüllt war, dann sind alle OPAs froh, denn die hohen Investitionen und der große Einsatz wurden belohnt.

Na und dann haben wir mit unserem Messestand wohl wirklich die richtige Wahl getroffen: Im Schnitt jeder dritte Besucher hat nachdrücklich betont, wie außergewöhnlich schön und gemütlich unser Messestand sei.

Wie seit Jahren üblich, haben uns natürlich viele OPA-Anwender besucht. Auch in diesem Jahr wurde uns ausnahmslos bestätigt, wie zufrieden man mit der OPA-Software und der hervorragenden Betreuung ist. Das scheint anderweitig meist nicht der Fall zu sein, so war es nicht verwunderlich, dass mehrere Anwender von Konkurrenzprodukten die Gelegenheit genutzt haben und zu OPA gewechselt sind. Der erste wird bereits drei Tage nach der Messe beliefert!

1. Glaspreis-Einkaufsberatung: OPA-GE

Die EDV-Optik-Partner GmbH stellt zur opti 2005 ein eigenständiges kleines Programm „OPA-GE“ vor, welches jedem Augenoptiker ermöglicht, die Glaspreise verschiedener Hersteller zu vergleichen. Das Programm ist in erster Line dazu gedacht, bei Wechselabsichten zu einem anderen Glaslieferanten feststellen zu können, ob dieser zu guten Konditionen liefert. Sicher ist für einen Glasherstellerwechsel nicht nur der EK-Preis der Gläser ausschlaggebend, aber ebenso sicher spielt der Einkaufspreis angesichts umsatzschwacher Zeiten in der Augenoptik eine sehr große Rolle. Basierend auf den vielen von uns perfekt gepflegten Hersteller-Glaspreislisten wollen wir Ihnen helfen, den für Sie günstigsten Anbieter zu finden. Regelmäßige Updates der Glaspreislisten können jederzeit kostenlos über das Internet geladen werden. Am 15.07. und 15.01 eines jeden Jahres jedoch werden neue Versionen angeboten. Diese kosten 19,50€ und beinhalten dann wieder bis zum nächsten Termin das Update.

Das auf CD-ROM gelieferte Programm wird unter Windows einfach installiert. Danach wählt der Augenoptiker in Form einer Baumstruktur ein Vergleichsglas eines Herstellers aus. Nun kann er entweder passende Gläser anderer Hersteller selbst auswählen oder über eine Automatik von OPA-GE die passenden Gläser anderer Hersteller suchen lassen. Die selektierten Gläser werden nun in einem Ergebnisfenster mit ihren EK-Preisen gelistet. Zusätzlich werden die Differenzen zwischen den Gläsern prozentual angezeigt. Der Anwender kann zu jeder Zeit Rabatte einzelner Hersteller erfassen. Diese können als Einzelrabatte wie Skonto, DFÜ-Rabatt, Bonus erfasst werden und OPA-GE errechnet daraus den Gesamtrabatt.

Damit ist die Leistung von OPA-GE immer noch nicht zu Ende: Da der Vergleich eines Glastyps noch nicht aussagekräftig genug ist, können mehrere wie im vorigen Absatz beschriebene Selektionen durchgeführt werden. OPA-GE bildet dann aus den Gläsern jeweils eines Herstellers einen Mittelwert der prozentualen Differenzen. So können Sie also beispielsweise ein Einstärken-Silikat, ein Einstärken-Kunststoff, ein Bifo-Glas, ein Bifo-Kunststoff sowie Gleitsicht-Glas und Gleitsicht-Kunststoff selektieren und dann einfach ablesen, welcher Hersteller Ihnen in der Summe die günstigsten Preise offeriert. Auch die Vergütungen, Tönungen und Zuschläge sind mit OPA-GE vergleichbar.

Der Clou zum Schluss: Da viele Augenoptiker nicht selbst kalkulieren, sondern sich an die VK-Preise der Herstellerlisten halten, bietet OPA-GE auch die Möglichkeit die jeweiligen Roherlöse zwischen EK- und VK-Listen der Hersteller zu vergleichen.

Schätzen, Hoffen und Glauben haben ein Ende. Nun heißt es „wissen“, dass Sie richtig einkaufen.

2. Neues in Sachen „OPA“ für Hörakustik

Bereits im 1. Quartal des Jahres 2005 werden wir ein Akustik-Modul für OPA-NG als Beta-Version einführen. Wir sind sicher, dass wir die ersten freigegebenen Versionen noch im Frühjahr 2005 liefern können. Basis ist das den Akustikern unter Ihnen bekannte Programm NOAH. Auf dieser Schnittstelle aufgesetzt bieten wir unseren Kunden Stück für Stück die komplette Verwaltung Ihres Akustik-Geschäftsbereichs an. Aufbauend auf den OPA-NG Stammdaten bieten wir Akustik-Aufträge, -Lager, -Werbung, -Statistik und -Kassenabrechnung. Mehr möchten wir heute noch nicht preisgeben. Termine für die erste Freigabe des neuen Moduls und weitere Details während der Entwicklung erfahren Sie an dieser Stelle.

3. Ein neues Spiegelsystem für OPA-LIVE 5

Mit OPA-LIVE haben wir als erste vor über 10 Jahren ein Video-Beratung und -Zentriersystem für den PC entwickelt und vertrieben. Inzwischen bieten wir OPA-LIVE in der 5. Version mit allen erdenklichen Möglichkeiten an. Nun haben wir zu unserer vergleichsweise sehr preisgünstigen Software noch einen Spiegel mit integrierter Kamera entwickelt. Wir werden auf der Messe in München den ersten Prototyp dieses Systems vorstellen.

4. Formsimulation mit Traceranbindung.

In enger Kooperation mit der Fa. Schöne-Schleifautomaten haben wir eine Software entwickelt, mit der Sie Glasformen, zum Beispiel für Bohrbrillen, frei verändern und gestalten können. Diese Form wird dann direkt an den Tracer von Schöne übergeben, dort angezeigt und vom Automaten geschliffen. Auf der Messe können Sie dieses System auf unserem Stand in Aktion erleben.

m2005opti05gr

vlnr: Georg Liesendahl, Björn Bockelmann, Mark A. Reimann, Ralf Gladbach, Stefan Meyer, Jörg Falkuß, Silke Borrmann, Stefan Hirschfelder

Die folgenden Bilder entstanden jeweils vor 09:00 Uhr oder nach Messeschluss. Während der Messe war es uns einfach nicht möglich noch Zeit zum fotografieren zu finden.

m2005opti0509

m2005opti0508

m2005opti0507

m2005opti0506

m2005opti0505

m2005opti0503

m2005opti0501