OPA-Kontaktlinse

 

OPA_kontaktlinsen

 

Windows-Kontaktlinsenprogramm mit folgenden Features:

– KL-Kunden- und Auftragsverwaltung

– Lagerverwaltung

– Werbung

– Verwaltung von Tauschsystemen

– Terminverwaltung

Ausführliche Beschreibung:

Ein eigenständiges Modul ist die Kontaktlinsensoftware „OPA-KL“.

Das Programm kann auch unabhängig von OPA-Optik benutzt werden, da es eine eigene Datenbank zur Speicherung der Daten besitzt, Anwender von OPA-Optik können jedoch dank der integrierten Schnittstelle die Stammdaten mit der Brillenkartei abgleichen. Das KL-Modul setzt als Betriebssystem Windows 3.11, Windows 95 oder Windows NT voraus. Die Bildschirmauflösung muss mindestens 800×600 Pixel betragen.

Das KL-Modul verbindet hohe Leistungsfähigkeit mit einfacher Handhabung. Eine kurze Eingewöhnungsphase bietet schnell die Möglichkeit, effektiv mit dem Modul zu arbeiten.

Hauptprogramm: Hier erfassen Sie alle Stamm- und Abrechnungsdaten. Als weitere Eingabebildschirme stehen, Anamnese, Texte, Messung, Anpassung, Abgabe, Nachkontrolle und Abrechnung zur Verfügung. Die chronologische Auswertung der einzelnen Blätter ermöglicht ein übersichtliches Arbeiten. Schnittstellen zu Keratometern, Refraktometern und Keratographen sind realisiert. Eine Vorschlagslinse nach dem SRM kann errechnet werden. Die Drucke erfolgen wahlweise über Word von Microsoft® oder den integrierten Formulargeneraor List&Label. Somit ist der Druck beliebiger Formulare möglich.

Vorgefertigte Formulare für Rechnungen, Rezepte, Bestellungen, etc. können den eigenen Wünschen angepasst werden.

Lager: Hier verwalten Sie die Stammdaten und Lagermengen aller Kontaktlinsen. Inventur, Mindestbestandsliste, Abgabeübersicht und ZVA-Statistik können genutzt werden.

Terminplaner: In diesem Programmteil können Sie die Termine für Ihre KL-Anpassungen planen. Weiterhin werden in dem Terminkalender alle Termine für die Bearbeitung von Austauschsystemen automatisch verwaltet. Wenn Sie eine Austauschlinse abgeben, so übernimmt der Terminkalender automatisch die Erinnerungen an periodische Termine und die Bestellung der Linsen.

Werbemodul: In diesem Modul können Sie nach fast 400 Kriterien beliebig selektieren. Die so ermittelten Kunden können über eigene Werbebriefe sofort angeschrieben werden.

Anschriftenverwaltung: Hier verwalten Sie in einer Adresskartei die Anschriften der Kontaktlinsenhersteller, der Krankenkassen und Ihre privaten Anschriften.

Videoberatung: Über eine handelsübliche USB-Kamera unter zur Hilfenahme einer speziellen Videograbberkarte können Sie Videobilder zu den jeweiligen Kunden speichern (mehr Infomationen zur Videoberatung finden Sie unter Softwareprodukte/OPA-LIVE VI). Die Bilder können über eine normale USB-Kamera aufgenommen werden. Besitzer von Strahlenteilern in der Spaltlampe arbeiten selbstverständlich mit den Bilder aus der Spaltlampe. Die Bilder können gespeichert, bearbeitet, exportiert oder direkt gedruckt werden. Die Inklination der Linse und der Durchmesser der Hornhaut können in dem Videobild ausgemessen werden. Ein Highlight ist die Simulation von farbigen Kontaktlinsen.

Stoppuhr: Eine elektronische Stoppuhr für die exakte Abrechnung. Wenn Sie Dienstleitungen berechnen, so können Sie hier den exakte Preis ermitteln.

Recorder: Zu den jeweiligen Kunden können Sprachaufzeichnungen hinterlegt werden. Es entfällt somit die schriftliche Dokumentation.

Alle Module sind so miteinander vernetzt, dass Daten niemals doppelt eingegeben werden müssen.